Spielberichte

TV Schwafheim 3M - KSV Kevelaer 1M 19:28 (7:16)

von Ulrich Dannfeld

Deftige Niederlage gegen Kevelaer

Der Absteiger aus der 1. Kreisklasse zeigte uns sehr deutlich die Grenzen auf. So richtig ins Spiel haben wir nie gefunden, anfangs laufen wir einem Rückstand hinterher und im ganzen Spiel fehlen die spielerischen Möglichkeiten.

Es dauerte 13 Minuten ehe uns der zweiter Treffer gelang. Hier war Kevelaer durch Tempogegenstoß und schnelle Welle schon mit 1:6 in Front. Zur Halbzeit ein 7:16 sprechen ein deutliches Zeichen. "Die im Training eingeübten Dinge kommen im Spiel nicht zum Zuge," so ein enttäuschter Spielertrainer Puchala. Neben der schlechten Angriffsleistung fand im gesamten Spiel auch die Abwehr zu wenig Möglichkeiten die Angriffe der Mannen aus Kevelaer wirksam zu stören. Viele Tore fielen aus einfachen Situationen, die unser Gegner gerne annahm und so zu einem nie gefährdeten Sieg kam. Ein leichtes Aufbäumen um wenigstens etwas Ergebnis Kosmetik zu betreiben konterte Kevelaer gekonnt aus und kam ihrer Begrüßung mit 28 erzielten Toren nach.  "Auf dem Feld steht ne Kuh die macht Muh, Muh- auf dem Feld steht ein Schaf das macht Mäh, Mäh- auf dem Feld stehn wir und machen Tor, Tor."

Eppert 5, Gensel, Karic 4, Grossmaas 4, Fricke 1, Kendziorra 1, Huene, Croppen 2, Puchala 2, Menzel, Dannfeld.  

Nun ist das erste Drittel der Saison vorbei. Wir haben gegen jede Mannschaft aus unserer Gruppe einmal gespielt. Ein kleines positives Zwischenfazit lautet: "Wir haben 4 Pluspunkte auf dem Konto, mehr als in der gesamten letzten Saison." Das zweite Drittel beginnen wir mit dem Spiel am 2.12. in Dingden. Hier bietet sich die Gelegenheit unser Engagement und unsere Spielideen besser einzubringen, um mit einem positiven Erlebnis die weiteren Spiele zu gestalten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben