Aufholjagd wurde belohnt - Heimsieg!

Am Samstag traten die Handball Mädchen vom TV Schwafheim gegen die Gäste aus Borken an. Vor dem Spiel eindringlich gewarnt, das Spiel nicht zu leicht zu nehmen, sollte genau dieses zunächst passieren. Nur schwer fanden die Mädels um Coach Frank Flatten ins Spiel. Auch war die Treffsicherheit nicht wie gewohnt gegeben. Während die Deckung noch halbwegs gut stand, wurden vorne reihenweise Bälle vergeben aus besten Wurfchancen, darunter auch ein 7 Meter. Es sollte sich auszahlen, das nach den Herbstferien nur eingeschränkt bislang trainiert werden konnte - teilweise hatten die Mädels 3 Wochen keinen Ball in der Hand....

Schnell lagen die Ladys - so spielten sie in der 1. Halbzeit - 0:2 hinten - es ging weiter über 2:5, und 5:9 in der 21. Spielminute. Dann stellte der Trainer Frank Flatten die Deckung trotz eigentlich guter Arbeit im Abwehrverbund um und nahm die gegnerische Spielmacherin durch Lenia kurz. Durch daraus resultierenden 4 Steels von Leah Alina und Rihan und schnell ausgeführten Gegenangriffen konnte zur Halbzeit noch um 2 Treffer verkürzt werden - 2 Bälle wurden auch hier noch "vertändelt".

 

Auf dem Weg in die Kabine konnten die Zuschauer noch Sätze von den Schwafheimerinnen hören wie "das wird heut nichts" - "kranker Shit" - "ich geh besser nach Hause" oder "katastrophal heute"

Doch in der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer eine deutlich engagiertere und zum Glück auch treffsicherere Schwafheimer Mannschaft. Während das erste Tor noch den Gästen aus Borken zum 7:10 gehören sollte, war es jetzt eine sehr engagierte Deckungsarbeit sowie eine nun auch Bälle parierende Sude, so das durch die sehr gute Abwehrleistung von Leah und der nun sehr guten Spielgestaltung von Rihan ein 5:0 Lauf das Spiel drehen sollte. 3 Tore durch Livia und 2 Tore von Alina stellten die 1. Führung zum 12:10 dar. Während Gill mit einem sehenswerten Tempogegenstoss zum 13:11 erhöhte, wehrten sich die Gäste vehement und glichen wieder zum 13:13 aus. Die Schwafheimer Abwehr trieb die Gegner aber teilweise zu Verzweiflung und hielten bei jedem Angriff mit allem, was man hatte  dagegen. Sophie drehte sich auf Linksaussen um die Gegnerin und netzte im Fallwurf sehenswert ein und Livia und Vivi - die zum Glück traf - erhöhten auf 17:15. Aufgrund der 2 Minutenstrafe von Rihan nach "guter Abwehr" nahm Schwafheim die letzte Auszeit 1 Minute 10 Sek vor dem Ende - es gab letzte Anweisungen - Der letzte Angriff wurde gezielt mit viel Druck über den Rest der Spielzeit "runter gespielt" - die beiden - hart erkämpften Punkte - blieben nicht unverdient in Schwafheim. Mit 6:2 Punkten belegen die Schwafheimer Mädels derzeit einen hervorragenden 3. Platz - punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

 

Frank Flatten: "Das war ein typisches Spiel. Der Gegner stand in der Tabelle unten - wo er nicht hingehört - das Spiel wurde "als leicht" eingeschätzt. Dann noch kaum Training mit der Mannschaft nach 2 Wochen Herbstferien - schon kommt nach gefühlt 15 Fehlwürfen in der 1. Halbzeit ins Hintertreffen. In der Pause galt es die Mädels aufzubauen - und nach vorne zu peitschen. Zum Glück stach die offensive Deckung unserer Spielmacherin. Und die Abwehr hat wieder einmal überragend gekämpft. Ich bin sehr zufrieden mit der Einstellung insbesondere in der 2. Halbzeit - und natürlich mit den 2 Punkten"

Livia 6, Gill 3, Vivi 3, Alina 2, Rihan 2, Sophie 1,

 

Ein Dankeschön an dieser Stelle an das Sportamt der Stadt Moers. Sie konnte ermöglichen, das unser Mittwochtraining nun nicht mehr schon um 16:45 Uhr beginnt, wo 8 Mädchen gar nicht mehr zum Training hätten kommen können. Nun können wir Mittwochs von 17:15 - 18:45 mit nahezu allen Spielerinnen trainieren. Das tut der Entwicklung sicher gut.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Scholten, Erika |

Tolle Leistung - macht weiter so Mädels vom Turnverein Schwafheim.