Mädels des TV Schwafheim ärgert den Tabellenführer lange

Am Wochenende traten die Mädchen der weiblichen B Jugend beim verlustpunktfreien Tabellenführer MTV Dinslaken an.

Hochkonzentriert und mit großer Leidenschaft agierten die Mädels und legten einen blitzsauberen Start zum 0:2 hin. Glänzend aufgelegt und mit einem starken Rückhalt der neuen Mitspielerin Michelle im Tor sollten so manche Angriffsbemühungen der Dinslakenerinnen ins Leere laufen. Ein völlig ausgeglichenes Spiel in der ersten Halbzeit, konnten die Schwafheimerinnen über 3:3, 4:4,, 5:5 , 6:6 dann aber mit der Führung zum 6:7 sogar für sich entscheiden.

In der Halle kam sichtbare Unruhe bereits zum Ende der ersten Halbzeit auf - lautstarke Aufforderungen nahmen zu.

Bis zum 9:9 wurde das Spiel völlig offen gehalten, allerdings wurde das Abwehrverhalten der Heimmannschaft ruppiger und auch im Angriff sollten die Dinslakenerinnen den Schwafheimerinnen sehr zusetzen.

Beim Stand von 12:10 für die Hausherrinnen wurde leider bei einem durch den Kreis geholten Ball für Tor entschieden und unterband den Gegenstoß der Schwafheimrinnen - und auf der Gegenseite wurde von den Mädels leider nur 2 x der Pfosten getroffen. Dadurch stand es auf zwischenzeitlich 15:11 für Dinslaken anstelle einer nur 1 Toresführung 3 Minuten vor Schluss.

Mit 16:12 gewann der Tabellenführer nicht unverdient - aber etwas zu hoch dieses Meisterschaftsspiel, wobei die durch den Trainer der Heimmannschaft angezettelte hitzige Atmosphäre mehr als unnötig war. Er kassierte noch einen Eintrag in den Spielbericht wegen wiederholter Beleidigung, was sicherlich noch zu einer Strafe führen wird.

Erwähnenswert noch, das Sude ihr erstes sensationelles Tor mit einem Gewaltwurf aus 11 Meter erzielt hat - dies war das erste Mal, das sie nun wieder im Rückraum anstelle im Tor zum Einsatz kam - und Michelle in ihrem ersten offiziellen Spiel neben 4 gehaltenen 7 Metern noch 12 Bälle entschärfen konnte.

Frank Flatten: " Ein wirklich gutes Spiel beider Mannschaften - wo Dinslaken eine Touch raffinierter und cleverer agiert hat und nicht zu unrecht dieses Spiel gewonnen hat. Aber es zeigt wiederum, das wir mit dem TV Schwafheim im ersten Jahr B Jugend mit allen Mannschaften mithalten und auch gewinnen können. Kompliment an die Mädels für den gezeigten Einsatz-!"

 

Alina 4, Vivi 4, Rihan 2, Livia 1, Sude 1

Zurück

Einen Kommentar schreiben